Norwegen

E-Zulassungen: Schweden vermeldet Rekord

Der Monat ist noch nicht ganz um, doch ist klar: Schweden knackt in diesem September eine historische Marke. Jedes dritte neu zugelassene Auto ist in diesem Monat elektrisch. Spitzenreiter unter den Modellen ist ein Tesla.

Schweden ist in der EU führend beim Kauf von Elektroautos, mehr als ein Drittel der neu zugelassenen Fahrzeuge wird im September elektrisch sein. Damit bricht Schweden einen Rekord, wie das schwedische Wirtschaftsmagazin DagensPS berichtet. Bis zum 15. September waren mehr als 3000 Elektroautos von insgesamt 10.000 Neuwagen BEVs. Elektroautos haben in dem skandinavischen Land ihren Marktanteil um 200 Prozent im Vergleich zum selben Monat 2020 gesteigert, heißt es weiter in dem Artikel. Die 3013 neuen Elektroautos führen damit gegenüber nur 2071 neuen Benzinern die schwedische Zulassungsstatistik an.

Benziner in Deutschland vorn

Was wenige Menschen überraschen dürfte: Ein Tesla-Modell führt die Statistik an. 534 Model Y wurden laut DagenPS in den ersten beiden Septemberwochen zugelassen. Der ID.4 von Volkswagen belegt Platz Zwei. Plug-In-Hybride stehen mit 1993 Zulassungen außerdem deutlich vor Diesel-Fahrzeugen, die mit 921 zu Buche schlagen. Insgesamt bietet sich damit ein ganz anderes Bild als hierzulande.

Für den September gibt es noch keine deutschen Zahlen. Im Gegensatz zu Schweden, wo Elektroautos die Benziner bei den Neuzulassungen mittlerweile überholt haben, hatten in Deutschland im August weiterhin Benziner die Nase vorn. 35,5 Prozent der Neuwagen im August fahren mit Benzin, 17,7 Prozent mit Dieselantrieb. Elektroautos machten nur 14,9 Prozent der Fahrzeugzulassungen im August aus. Das ist im Vergleich mit Schweden weniger als die Hälfte. Plug-In-Hybride landeten bei 12,7 Prozent, Hybridantriebe generell machten allerdings 31,4 Prozent der Neuzulassungen aus. Insgesamt bleibt der Trend aber auch in Deutschland bestehen: Benziner und Diesel verlieren immer mehr an Boden, BEV-Zahlen steigen hingegen an. NM/Titelfoto: Frank Ratering

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *