HU

Plaid: Ein Tesla mit 1.100 PS

Teslas Antwort auf den bärenstarken Lucid Air heißt Plaid. Er kommt nächstes Jahr und hat nicht nur Power ohne Ende.

Tesla erweitert das Angebot der 2012 eingeführten Baureihe Model S um die neue Topversion Plaid. Die bereits in Deutschland bestell- und ab Ende 2021 verfügbare Antriebsvariante zeichnet sich durch nochmals bessere Fahrleistungen und eine größere Reichweite aus.

Die Plaid-Version bietet einen dreimotorigen Allradantrieb mit mehr als 1.100 PS, der laut Hersteller einen Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in 2,1 Sekunden sowie eine Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h erlaubt. Zum Vergleich: Die aktuell schnellste Variante der Baureihe, der Performance, sprintet in 2,5 Sekunden auf 100 und erreicht maximal 265 km/h.

840 Kilometer Reichweite

Rund 140.000 Euro verlangt Tesla für das Model S Plaid. Im Vergleich zum Performance sind das 43.000 Euro Aufpreis. Im Gegenzug gibt es allerdings auch mehr Reichweite: Laut Tesla Deutschland soll das Model S Plaid dank einer auf 130 kWh vergrößerten Batterie mit einer Ladung über 840 Kilometer weit kommen.

Der Name Plaid bezeichnet ursprünglich in der SciFi-Komödie „Spaceballs“ die maximal höchste Raumschiffgeschwindigkeit. Die Stufe „Ludicrous“, die Tesla 2016 für ein Tempo-Upgrade des Model S einführte, steht für ein sehr hohes Tempo, welches nur noch von „Plaid“ übertroffen wird. SP-X

Hopper

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *