Tesla

Tesla verfehlt Verkaufsziele in 2022

Tesla plante für 2022 knapp 50 Prozent, ausgeliefert hat man aber nur 40,3 Prozent mehr Fahrzeuge. Besser lief es in der Produktion.

Der amerikanische Automobilbauer Tesla hat die Ziele für 2022 nicht ganz erreicht. Wie das Unternehmen am Montag in New York bekannt gab, lieferte man 1.313,851 Millionen Teslas aus. Das bedeutet ein Jahres-Plus von nur 40,3 Prozent. Das Ziel lag laut Finanzchef Zachary Kirkhorn bei knapp 50 Prozent Steigerung. Zum Vergleich: 20221 hatte das Unternehmen 963.222 Fahrzeuge ausgeliefert.

Tesla gab auch bekannt, dass man im vierten Quartal des vergangenen Jahres 405.278 Elektroautos ausgeliefert hat. Das waren noch einmal gut 60.000 mehr als beim bisherigen Rekord aus dem dritten Quartal 2022 – aber weniger als die 420.000 Fahrzeuge, mit denen Analysten gerechnet hatten. Die Produktion hingegen erhöhte sich deutlicher und erreichte nahezu die 50 Prozent Steigerung, die Kirkhorn im Oktober als möglich bezeichnet hatte.

Produktion stärker gesteigert

Als Produktionszahl im vierten Quartal 2022 nannte Tesla am Montag 439.701 Elektroautos, davon 20.613 Model S und Model X. Insgesamt ergibt sich so für das Jahr der Wert von 1.369.611 produzierten Fahrzeugen, was im Vergleich zu 2021 einer Steigerung um 47,2 Prozent entspricht. Hier wurde das von Kirkhorn im Oktober genannte Ziel also zumindest annähernd erreicht, obwohl Tesla seine bislang produktivste Fabrik in China im Dezember nach Meldungen nicht einmal annähernd auf vollen Touren laufen ließ. In seiner kurzen Mittelung zu den ersten Q4-Zahlen erklärte Tesla, noch stärker zu einer regional ausgewogenen Produktionsmischung überzugehen, was zu mehr Fahrzeugen auf dem Transport-Weg am Ende des Quartals geführt habe, berichtet „Teslamag“.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *