Garantie Hyundai

Ioniq 5: Hyundai gibt acht Jahre Garantie

Hyundai stattet den Stromer Ioniq 5 mit acht Jahren Garantie aus. Kia gibt die Preise für den EV6 bekannt.

Der Hyundai-Konzern gibt Strom bei der Elektromobilität. Beide Marken, Hyundai und Kia, bringen in diesem Jahr bemerkenswerte Stromer auf den Markt, die sich vor allem durch ihre schnelle Ladefähigkeiten mittels 800-Volt-Technologie auszeichnen. Hyundai hat für seine Elektroautos mit Ioniq gar eine neue Marke kreiert. Nun verkündete die Marken, dass der Ioniq 5 mit einer Garantiezeit von acht Jahren ausgestattet wird.

Das Garantiepaket besteht aus der fünfjährigen Hyundai Herstellergarantie ohne Kilometerbegrenzung, die die südkoreanische Marke für die Kunden kostenlos um eine dreijährige Neuwagen-Anschlussgarantie des Spezialisten für Garantieversicherungen Real Garant verlängert. Die dreijährige Neuwagen-Anschlussgarantie gilt für alle Hyundai Ioniq 5, die bei einem autorisierten, deutschen Hyundai-Vertragspartner erworben werden.

5 Sicherheitschecks dazu

Garantie Hyundai

Der Ioniq 5 könnte ein typisches Kompaktmodell sein, doch bietet er ein für dieses Segment ungewöhnlich langen Radstand von exakt drei Meter. Foto: Hyundai

Neben dem Acht-Jahres-Garantiepaket gewährt Hyundai dem Stromer auch acht Jahre Mobilitätsgarantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst und fünf Sicherheits-Checks in den ersten fünf Jahren. Für die Hochvoltbatterie gilt eine Garantie von acht Jahren bis 160.000 Kilometer.

Der Ioniq 5 ist das erste Modell, das auf der von der Hyundai Motor Group speziell für batterieelektrische Fahrzeuge entwickelten Electric Global Modular Platform (E-GMP) basiert und zugleich das erste der neuen Submarke. Für das elektrische CUV stehen zwei Batteriegrößen – 58- und 72,6 kWh – und jeweils Allrad- oder Heckantrieb zur Wahl. Je nach Konfiguration erreicht das E-Fahrzeug eine Systemleistung von bis zu 225 kW/305 PS (Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 18,8–16,3; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0) und bietet eine Reichweite von bis zu 485 Kilometern nach WLTP-Norm.

Ioniq 5: Ab 41.900 Euro

Mit seiner 800-Volt-Technologie lassen sich beide Batterieoptionen an entsprechenden Schnelladesäulen innerhalb von 18 Minuten von 10 auf 80 Prozent ihrer Kapazität aufladen. Außerdem verfügt der Ioniq 5 über die Vehicle-to-Load-Funktion, mit der der Kunde während der Fahrt oder im Stand beliebige elektrische Geräte wie beispielsweise Notebooks oder E-Scooter mit bis zu 230-Volt-Wechselstrom versorgen kann.

Garantie Hyundai

Nein, das ist keine Studie, sondern das finale Seriendesign des Ioniq 5, der zwei weiß gerahmte Riesendisplays bietet. Foto: Hyundai

In Deutschland ist das serienmäßig bereits umfangreich ausgestatte E-CUV ab 41.900 Euro erhältlich. Nach Abzug der Innovationsprämie des BAFA und des Hyundai Herstelleranteils beträgt der Preis 32.330 Euro. Die ersten Fahrzeuge werden im zweiten Quartal 2021 zunächst mit Vorrang an Kunden des limitierten „Ioniq 5 Project 45 Pakets“ ausgeliefert. Aber auch alle weiteren Varianten des elektrischen Hyundai CUV feiern im Sommer Marktstart in Deutschland.

Kia EV6: Ab 45.000 Euro

Der Stromer der Schwestermarke Kia, der EV6, wird ab 45.000 Euro kosten und ist jetzt online reservierbar, bevor er im Herbst auf den Markt kommt. Dessen 58-kWh-Batterie soll für eine Reichweite von bis zu 400 Kilometer gut sein. Optional ist auch der stärkere Akku mit 77,4 kWh erhältlich, so dass die Reichweite auf gut 510 Kilometer steigt. Die Ausstattungsvariante GT-Line kostet mit 168 kW/229 PS und Heckantrieb ab 55.000 Euro. Hier gehört der stärkere Akku zum Lieferumfang. Ab Werk sind unter anderem GT-Line spezifische Ausstattungsdetails sowie Leder und Ambientelicht an Bord. Alternativ gibt es eine Allradversion mit 239 kW/325 PS.

EV6 GT: Ab 66.000 Euro

Garantie Hyundai

Kommt etwas später als der Ioniq, ist auch etwas teurer: Kia EV6. Foto: Kia

Das Spitzenmodell GT mit 480 kW/585 PS steht ab 66.000 Euro in der Preisliste und ist Ende des Jahres erhältlich. Die GT-Variante fährt mit Allrad und 740 Nm vor. Der Standardspurt gelingt in 3,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 260 km/h erreicht. Automatisch versenkbare Türgriffe, 21-Zoll-Räder und Sportschalensitze sind unter anderem Teil der Serienausstattung.

Bei Kunden, die ein EV6-Modell auf Basis der Reservierung bis zum 31. Dezember 2021 bestellen, übernimmt Kia für 2 Jahre die Grundgebühr für den Service KiaCharge sowie für ein Jahr die des Anbieters Ionity. Jedes EV6-Modell kann ohne zusätzliche Komponenten oder Adapter an 800- und 400-Volt-Ladestationen nachladen. HM/Titelfoto: Hyundai

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *