Lucid Air

Lucid kommt und kostet 218.000 Euro

Der erste Showroom von Lucid Motors öffnet Mitte Mai. Die ersten Modelle sind recht teuer, doch später wird es günstiger.

Das amerikanische Elektroauto-Start-up Lucid Motors eröffnet Mitte Mai in München offiziell seinen ersten deutschen Showroom. Darüber hinaus hat das Unternehmen nun erste Deutschland-Preise für die Elektro-Limousine Air und einen ersten Auslieferungstermin genannt.

Ende des Jahres erste Auslieferungen

Lucid Air

Wegen der hoch gezogenen Frontscheibe geht es innen sehr luftig zu. Fotos: Lucid Motors

Demnach sollen Ende 2022 erste Fahrzeuge an Kunden in Deutschland ausgeliefert werden. Dabei wird es sich um die vollausgestatteten Topversionen „Dream Edition Performance“ sowie „Dream Edition Range“ handeln. Beide Varianten sind exklusiv Kunden vorbehalten, die bereits einen Air reserviert haben und eines dieser Editions-Modelle als Upgrade wünschen. In Deutschland kosten beide Varianten jeweils 218.000 Euro. Unterschiede weisen die Dream-Modelle vor allem bei Leistung und Reichweite auf.

Im Performance stellt der Allradantrieb 828 kW/1.125 PS und 1.390 Newtonmeter zur Verfügung, der Sprint auf 100 km/h soll 2,7 Sekunden dauern. Beim Range sind es 696 kW/946 PS und 2,9 Sekunden. Die Leistungsminderung geht zugunsten der Reichweite, die Lucid im Fall mit rund 900 Kilometer angibt. Im Fall des Performance reicht die 118-kWh-Batterie für rund 840 Kilometer.

Auslieferungstermine für die günstigeren Varianten Pure, Touring und Grand Touring sowie genaue Preise will Lucid im in den kommenden Monaten veröffentlichen. So viel wird bereits verraten: Um 100.000 Euro soll das Basismodell Pure kosten. SP-X

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *