Vanderhall

Vanderhall: Spaßmobile mit drei und vier Rädern

Die Spaßmobile von Vanderhall kann man auch in Deutschland kaufen. Es gibt auch eine elektrische Variante.

Vanderhall

Einstiegsmodell bei Vanderhall ist der in Deutschland zu Preisen ab 32.500 Euro angebotene Venice Blackjack. Foto: Vanderhall

Der amerikanische Autobauer Vanderhall fertigt seit 2013 dreirädrige Spaßmobile. Diese kann man auch hierzulande kaufen: Die in Oberzell ansässige Firma Donau-Auto hat die Vertriebsrechte für Deutschland. Das Portfolio ist freilich übersichtlich: Neben verschiedenen Versionen mit Verbrennermotor wird auch die rein elektrisch angetriebene Variante Edison angeboten, der Vanderhall im nächsten Jahr ein vierrädriges Elektro-Modell namens Navarro zur Seite stellen will.

Einstiegsmodell bei den Dreirädern ist der 32.500 Euro teure Zweisitzer Venice Blackjack, der von einem 136 kW/185 PS starken Vierzylinder-Benziner in Kombination mit einer 6-Gang-Automatik angetrieben wird. Die puristische und dachlose Version bietet als Besonderheiten schwarz lackierte 18-Zoll-Räder, Servolenkung und einen Startknopf.

Das Topmodell: Venice Blackjack

Topmodell ist der Carmel GTS zum Preis von rund 56.700 Euro. Diese Version bietet den gleichen Antrieb wie der Venice Blackjack mit einer allerdings deutlich umfangreicheren Ausstattung. Auffälligste Besonderheit ist ein abnehmbares Sonnenschutzdach in Kombination mit großer Windschutzscheibe. Zudem sind ein Heizungssystem, Sitzheizung, 19-Zöller, Ledersitze und eine Edelstahl-Auspuffanlage dabei.

Vanderhall

Das Topmodell Carmel GTS bietet sogar ein Dach.

Das batterieelektrische Edison kostet rund 47.000 Euro. Das Elektro-Dreirad wird von zwei jeweils 52 kW/70 PS starken E-Motoren in Kombination mit einer 28,8 kWh großen Batterie angetrieben. Die Reichweite soll bei 320 Kilometer liegen.

Die gleiche Reichweite nennt Vanderhall auch im Fall des für 2022 angekündigten Vierrad-Offroaders Navarro, dessen Vortrieb vier E-Motoren mit rund 300 PS Gesamtleistung übernehmen sollen. Optisch erinnert das künftige und bislang nicht bepreiste Modell an kernige Geländewagen vom Schlage eines Jeep Wrangler oder Ford Bronco. HM/SP-X

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *